09/07/16

20 Uhr

/

007 in Brass

Titelsongs aus

James Bond-Filmen mit

Brassinezz

 

 

Konzertpremiere in der Kulturscheune

Neuendorf im Sande

 

 

Wenn Du für das Gute kämpfst und bereit bist, Dich über alles Menschenmögliche hinwegzusetzen und Dein Leben zu riskieren. Wenn Du die Lust verspürst, am Abgrund zu stehen, weil Du nichts zu verlieren hast, und Du den ungebremsten Drang nach Heldentaten verspürst, dann liegt Dir die Welt liegt zu Füßen. Dann wirst Du zur Legende und deine Titelsongs gehen in die Geschichte ein.

 

Bereits mehr als fünfzig Jahre Musikgeschichte spiegeln die James-Bond-Titelsongs wider. Der älteste Titel stammt aus dem Jahr 1963: »From Russia with love« des Interpreten Matt Monro. Die bekanntesten Titel wurden für die legendäre Jazzsängerin Shirley Bassey geschrieben: »Goldfinger« im Jahr 1964 und »Diamonds are forever« (1971). Aber auch Nancy Sinatras »You only live twice« (1967), Tina Turners »Goldeneye« (1995) und Sheena Eastons »For your eyes only« (1981) dürfen nicht fehlen, wenn sich die großen Filmsongs der letzten Jahrzehnte gegenseitig den Rang ablaufen. Mit »Skyfall« von Adele (2012) und »Writings on the Wall« (Sam Smith — 2015) spannt sich der Bogen schließlich bis in die Jetztzeit.

 

Gerührt und geschüttelt sorgen die Songs für einen explosiven Mix und großes Kino im Kopf. Aus der Erinnerung an entspannte Abende zu zweit vorm eigenen Fernseher oder mit Freunden im Kino tauchen die dazugehörigen Filmszenen vor dem inneren Auge wieder auf. Bilder des britischen Geheimagenten mit der Lizenz, zu töten. Bekannt für seine Vorliebe für schnelle Autos, lässige Sprüche und attraktive Frauen. Ein Mann verkörpert eine ganze Institution, die dem Zweck dient, das Böse zu besiegen. Ein Märchen mit einer unwiderstehlich und unmissverständlich klaren Botschaft.

 

Brassinezz ist eine außergewöhnliche Formation, die spezielle Arrangements verlangt und dabei Überraschendes zutage bringt. Sechs Künstler, die ihre Ausbildung an den Hochschulen »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig, »Franz Liszt« Weimar und »Hanns Eisler« Berlin absolviert haben, bestreiten den Abend:

 

Ines Agnes Krautwurst Gesang / freischaffend

Michael Forster Tuba, freischaffend

Ulf Lehmann Trompete, Gewandhausorchester Leipzig

Michael Schlabes Trompete / Orchester der Musikalischen Komödie / Oper Leipzig

Gero Schmidt Posaune, Musikalische Komödie

Danny Tielens Horn, Musikalische Komödie

 

willKommen

proGramm

zwischen / raum

theaterAtelier

kulturScheune

verein

kurzBiografien

newsLetter

kontakt & impressum