28/07/17

19 Uhr

/

Zwischenräume

— Begegnungen
im Niemandsland

 

Werkstattpräsentation der Neuendorfer Sommerakademie

 

 

 

 

 

Die Sommerakademie der Kulturscheune Neuendorf im Sande greift mit den Techniken der Kaltnadel-Radierung das Motto der erinnerungskulturellen Arbeit vor Ort auf: Unter der Leitung der Bielefelder Künstlerin und Kunsterzieherin Magdalene Bischinger widmen sich die Teilnehmenden der diesjährigen Sommerakademie dem Thema »Zwischenräume: Begegnungen im Niemandsland«. — Die Technik der Kaltnadelradierung erlaubt dank mehrerer aufeinander aufbauender (Zwischen-) Arbeitsschritte freie Assoziationen im Umgang mit dem Thema. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Zwischenräume laden dazu ein, zwischen den Zeilen zu lesen oder Zwischentöne anklingen zu lassen. Jede Begegnung, jedes Aufeinandertreffen — auch das Nebeneinander — von Menschen, jede Trennung, jeder Abschied und Neuanfang führt zu spannungsgeladenen Zwischenräumen. Im abstrakten Sinn trifft das auch auf Gegenstände zu, auf Farben und Formen. Und in der Kunst sind die Zwischen(zu)stände oftmals die spannenderen Arbeiten. Zwischenräume laden dazu ein, Entdeckungen zu machen und Unerwartetes ans Licht zu bringen. Ein Niemandsland.

In einer abschließenden öffentlichen Werkstattpräsentation werden die Ergebnisse der diesjährigen Sommerakademie vorgestellt.

willKommen

proGramm

zwischen / raum

theaterAtelier

kulturScheune

verein

kurzBiografien

newsLetter

kontakt & impressum