25/10/14

18 Uhr

/

Landpartie

Landparty

Mitbringparty &

Saisonausklang

 

 

 

Die Kulturscheune Neuendorf im Sande blickt auf ihr erstes Jahr zurück und nimmt dies zum Anlass, mit Gästen, Freunden und Verwandten zu feiern. Ganz nebenbei gibt es auch noch einen runden Geburtstag... Die Anordnung der Tischreihen ist wie bei jedem anderen Fest im Oktober eher streng gehalten. Das Bühnenprogramm wird an diesem Abend  ersetzt durch geselliges Miteinander. Den kulinarischen Rahmen bildet ein Mitbringbüffet, aus Lieblingsrezepten der Gäste zusammengestellt. Dabei werden die Gäste des Abends von einem komischen Kellnerduo mit Improvisation und dezenter Interaktion umgarnt:

Sie ist der Neuling, übereifrig, fix und voller Elan flitzt von
Gast zu Gast — wenn ihr Partner sie lässt! Denn er weiß genau, was die Gäste wünschen und was »comme il faut« ist.

Dabei ist er charmant, überaus eitel, gewitzt und ein wenig einfältig. So sind Zwischenfälle vorprogrammiert. Die Figuren sind so facettenreich wie ihre Darsteller, Stefan Ferenz und Maike Jansen: Er, slowakischer Metalldreher, Feuerwehrmann und Müllmann, hatte den sehnlichen Wunsch Schauspieler zu werden. Doch das System ließ das nicht zu. Der Zufall kam ihm zu Hilfe und ließ ihn Pantomime und Slapstick und seine Partnerin, Maike Jansen kennen lernen. Als der »eiserne Vorhang« fiel, packte er die Gelegenheit beim Schopf und machte sich im Vertrauen auf seine Körpersprache ohne ein Wort Deutsch, auf den Weg, um an der Folkwang Hochschule in Essen Pantomime zu studieren. Schließlich tourte er als Mitbegründer der Maskentheatergruppe »Familie Flöz« mit verschiedenen Produktionen durch Europa, Australien, Afrika, China, Mexiko und Indien — ohne Sprache, versteht sich. Sie, eine hessische Natur, die es schon in jungen Jahren versteht, Leute zum Lachen zu bringen und sich jenseits eines ´anständigen´ Berufes zum Studium an der italienischen »Hochschule für Bewegung — Scuola Dimitri« entscheidet. Ein Schritt zum ´Vagabunden- und Zigeunerleben´, der sie zum Zirkus, an verschiedene Theater in Deutschland und schließlich zur Selbstständigkeit mit »pohyb's (slowakisch für Bewegung) und konsorten« mit Auftritten im In- und Ausland führt. — Die beiden Darsteller entwickeln eine Melange aus Pantomime, Maskenspiel, Slapstick, Clownerie, Stehgreifspiel, raschem Figurenwechsel und Situationskomik.

 

Das Mitbringen von Lieblingsspeisen ist obligatgorisch. Reservierung ist nicht erforderlich.
Die Kulturscheune liegt an der Alten Dorfstraße 42/Ecke Eichenallee in Neuendorf im Sande zwischen Steinhöfel und Fürstenwalde/Spree.

willKommen

proGramm

zwischen / raum

theaterAtelier

kulturScheune

verein

kurzBiografien

newsLetter

kontakt & impressum